SR-Pflichtsoll der Vereine

Diese Seite soll den Vereinen und Schiedsrichtern einen aktuellen Überblick über den Status der Anrechenbarkeit jedes einzelnen Schiedsrichters auf das jeweilige Schiedsrichter-Pflichtsoll der Vereine geben.

 

Schiedsrichter-Pflichtsoll-Berechnung

Nach § 11 (2) der Spielordnung ist jeder Verein verpflichtet für jede, zu den Punktspielen gemeldete Mannschaft, einen Schiedsrichter zu stellen. Meldet ein Verein mehr Mannschaften als Schiedsrichter, können diese ausgeschlossen werden. Nach § 11 (3) kann an Stelle des Ausschlusses, auch eine Verwaltungsstrafe erhoben werden. Dieses wird im Moment praktiziert.

Die Verwaltungsstrafe beträgt, gemäß Vorstandsbeschluss, für jeden fehlenden Schiedsrichter:

  • Vereine bis zur Kreisliga: 125,00 €
  • Vereine der Bezirksliga und Landesliga: 200,00 €
  • Vereine ab der Oberliga Niedersachsen: 300,00 €

Auf das Schiedsrichter-Pflichtsoll werden nur solche Schiedsrichter angerechnet, die in der zu bewertenden Saison dem Kreisschiedsrichter-Ausschuss zur Verfügung standen und u.a. folgende Mindestbedingungen erfüllen:

MindestbedingungSR seit Beginn der Saison oder längerSR seit der HinrundeSR seit der Rückrunde
Anzahl Spielleitungen1063
Anzahl Fortbildungsmaßnahmen431


Stand April Schiedsrichter-Pflichtsoll 2017/2018

Die Details über den Status der Anrechenbarkeit jedes einzelnen Schiedsrichters gehen den Vereinen individuell per E-Mail zu. 

Seite zuletzt aktualisiert am: 15.05.2018