Kreis-Leistungsprüfung

Der Schiedsrichter ist verpflichtet, bis zum Saisonende Ende Juni, die im Frühling stattfindende Kreis-Leistungsprüfung erfolgreich zu bestehen.
Die Termine für die Kreis-Leistungsprüfung werden rechtzeitig im Voraus bekannt gegeben.

Die Termine sind Folgende:

  • Montag, 06. Mai 2019, 19:30 Uhr, Fredenbeck, Niedersachsenschänke
  • Mittwoch, 15. Mai 2019, 20:00 Uhr, Stade, Sitzungszimmer VfL Stade
  • Samstag, 11. Mai 2019, 11:00 Uhr, Steinkirchen, Vereinsheim SG Lühe

Befreit hiervon sind lediglich Schiedsrichter,

  • die in der Bezirksliga und höher zum Einsatz kommen,
  • die Theoretische Leistungsprüfung der Fördergruppe erfolgreich bestanden haben,
  • ihren Anwärterlehrgang während der aktuellen Saison erfolgreich absolviert haben.

Die Kreis-Leistungsprüfung 2019/2020 besteht aus zwei Bestandteilen:

  • 20 Regelfragen zum Ankreuzen.
  • 10 zu bewertende Videoszenen

Die Regelfragen und Videoszenen der Kreis-Leistungsprüfung 2019/2020 befassen sich mit dem Thema "Persönliche Strafen".
Sämtliche für die Kreis-Leistungsprüfung erforderlichen Informationen finden sich unter folgendem Link: Vorbereitungsunterlagen Kreis-Leistungsprüfung 2019-2020

Der Schiedsrichter darf insgesamt höchstens 5 Fehler machen, ansonsten gilt die Kreis-Leistungsprüfung als nicht bestanden. 
Sollte der Schiedsrichter die Kreis-Leistungsprüfung beim ersten Anlauf nicht bestehen, besteht für ihn die Möglichkeit – bei ausreichend ausbleibenden Terminen – die Kreis-Leistungsprüfung zwei Mal zu wiederholen, ansonsten gilt die Kreis-Leistungsprüfung als nicht bestanden.
Das erfolgreiche Bestehen der Kreis-Leistungsprüfung ist Voraussetzung, um auch in der darauffolgenden Saison für offizielle Spielleitungen angesetzt zu werden.

Das Ablegen der Kreis-Leistungsprüfung wird als eine Fortbildung gewertet, auch wenn diese wiederholt werden muss.

Seite zuletzt aktualisiert am: 30.04.2019