11.05.2018

Schiri-Frischfleisch in der Bezirksliga

Schams Golzari und Hendrik Höper feiern Aufstieg in die Herren Bezirksliga.

Am Samstag, 28.04. und 05.05. fand in Oerel und Selsingen (NFV-Kreis Rotenburg) die alljährliche Bezirks-Schiedsrichter-Leistungsprüfung des NFV-Bezirk Lüneburg statt. Neben den bereits in der Bezirks- und Landesliga pfeifenden Schiedsrichtern hat der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss auch zwei Neulinge gemeldet, die an der Leistungsprüfung teilnahmen. Als erstes stand ein Regeltest mit 30 Fragen an, anschließend mussten im Rahmen des Helsen-Tests sechs 40-Meter-Sprints in unter 6,2 Sekunden bewältigt werden, bevor ein Intervalllauf über 10 Runden anstand. Nach dem wohlverdienten Schnitzel wurden letztendlich die Ergebnisse verkündet und es stand fest, dass der NFV-Kreis Stade zwei neue Bezirksliga-Schiedsrichter hat.

Hendrik Höper (22 Jahre, SV Ahlerstedt/Ottendorf) ist bereits seit knapp 8 Jahren Schiedsrichter. Nachdem er bereits früh Kreisliga-Luft schnuppern konnte, sich für den Bezirks-Talentkader empfahl und auch dort positiv auffiel, durfte er bereits auf der Bezirks-Schiedsrichter-Halbzeittagung Bezirks-Luft schnuppern. Dann musste er aufgrund seines Studiums allerdings lange Zeit kürzertreten. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums griff Hendrik diese Saison wieder voll an und empfahl sich durch exzellente Leistungen auf dem Platz und in der Fördergruppe für einen Aufstieg in den Bezirk.

Schams Golzari (17 Jahre, TSV Eintracht Immenbeck) hat erst im Herbst 2015 seinen Schiri-Schein gemacht. Durch seinen unbändigen Ehrgeiz und ausgestattet mit unglaublich viel Talent ging es für Schams schnell bergauf. Über die Fördergruppe und guten Leistungen auf dem Platz empfahl er sich vor einem Jahr für den Bezirks-Talentkader, wo er ebenfalls positiv auf sich aufmerksam machen konnte und im Januar bereits auf der Bezirks-Schiedsrichter-Halbzeittagung Bezirks-Luft schnuppern durfte. Sein Coach Felix Bahr verpasste ihm in dieser Saison den letzten Feinschliff für den Bezirk, sodass an einen Aufstieg des Jung-Schiedsrichter des Jahres 2017 in die Bezirksliga kein Weg vorbeiführte.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der neuen Spielklasse.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.08.2018