16.06.2018

Kreisvorstand vor dem Umbruch

Ein geänderte Vorstand mit geänderten Ausschüssen geht in die nächsten drei Jahre. Der gutbesuchte Kreistag des NFV Kreis Stade ging am vergangenen Freitag zügig über die Bühne. Stehende Ovationen gab es zum Abschied für die langjährigen Ausschussvorsitzen Michael Koch (Kreisspielausschuss) und Harald (Harry) Lau Kreiusjugendausschuss).

Der Vorlauf war holperig, vor den kommenden drei Jahren Jahren steht zumindest ein Fragezeichen, erste Entscheidungen müssen in einem Jahr gefallen sein.

Ulrich Mayntz bleibt an der Spitze des Stader Fußballkreises.

Die Delegierten des Fußballkreistages wählten den Pädagogen im Rahmen des Kreistages für weitere drei Jahre an die Spitze des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) Kreis Stade. Etliche Funktionäre verabschiedeten sich, nach teilweise langer ehrenamtlicher Tätigkeit, aus dem Vorstand. Der Kreisvorsitzende Ulrich Mayntz wies eindrücklich auf die aktuelle Personalsituation hin. Es war schwer, Mitarbeiter für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder zu finden. Helmut Willuhn ist aktuell Vorsitzender zweier Ausschüsse, Peter Wessolowski übernimmt den Vorsitz nur für ein Jahr. Mayntz "Es gibt zu viel Arbeit für zu wenige Leute". Eine Folge: Die Schiedsrichterspesenkasse wird es im kommenden Spieljahr Jahr nicht mehr geben. Ulli Mayntz mahnte die Vereinsvertreter, als Multiplikatoren in ihren Vereinen tätig zu werden.

Für den Bezirk und den Verband sprach Hans-Günther Kuers. Die Rücknahme der Schiedsrichter-Spesenkasse ist ein gewaltiger Rückschritt. Er sprach ebenfalls das Problem der nachlassenden, ehrenamtlichen Tätigkeit an, sprach von der Notwendigkeit der Mitarbeit. Sein abschließender Hinweis. „Wenn sie nicht selbst regieren, werden sie regiert“. Verabschiedet wurden der Spielausschussvorsitzende Michael Koch und der Vorsitzende des Jugendausschusses Harald Lau. Michael erhielt aus den Händen des Vorsitzenden die Silberne Ehrennadel des NFV, einen Reisegutschein, ein Niedersachsenross für 25 Jahre Ehrenamt im NFV Kreis Stade. Dazu einem Bildpräsent der Vereine. Harry bekam einen Reisegutschein für langjährige Mitarbeit im Kreisjugendausschusses, davon 12 Jahre an der Spitze und ebenfalls ein Bildpräsent der Vereine. Die anwesenden Vereinsdelegierten dankten den verdienten Mitarbeitern Michael Koch und Harry Lau mit stehenden Ovationen. Udo Rathjens wurde für 30jährige Mitarbeit mit der Goldenen Ehrennadel des NFV, einen Reisegutschein und dem großen Niedersachsenross für 30 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im Lehrausschuss und als der Leiter ausgezeichnet. Udo stellte sich für das Amt als stellvertretender Vorsitzender zur Wahl. Nach dreijähriger Tätigkeit im Vorstand wurde Manfred (Manni) Borchers mit einem Präsentkorb verabschiedet. Rüdiger Neumann bekam für seine Arbeit im Spielausschuss die Ehrentafel des Kreis Stade. Neu im Vorstand des NFV Kreis Stade sind Wolfgang Plate als Schriftwart und Benjamin Lawes als Leiter des Ausschusses für Qualifizierung.

Die Zusammensetzung des neuen Vorstands:

1. Vorsitzender: Ulrich Mayntz
Stellvertretender Vorsitzender: Udo Rathjens
Schatzmeister: Walter Kühlke
Schriftwart: Wolfgang Plate
Vorsitzender des Spielausschusses: Helmut Willuhn
Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses: Helmut Willuhn
Vorsitzender des Ausschuss für Qualifizierung: Benjamin Lawes.
Vorsitzender des Jugendausschusses: Peter Wessolowski,
Vorsitzender des Sportgerichtes: Klaus-Heiner Gerken
Neuer Kassenprüfer: Ralf Steffens für den ausscheidenden Otmar Guse.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.11.2018