07.09.2021

Helmut Willuhn neuer Vorsitzender des NFV-Kreis Stade

Autor / Quelle: Marcel Baack

Hoher Besuch auf dem Kreistag, auf dem es zu Veränderungen im Vorstand kam und etliche Personen geehrt wurden.

Am Montagabend, 06. September 2021, eröffnete der Vorsitzende des NFV-Kreis Stade, Ulrich Mayntz im Hollerner Hof in Hollern-Twielenfleth den Kreistag - das oberste Organ im NFV-Kreis Stade - welcher in einem Turnus von drei Jahren stattfindet. Nach der Begrüßung der Vereinsdelegierten und der Gäste, richtete der scheidende Landrat Michael Roesberg Grußworte an die Versammlung und betonte noch einmal die enge Verbindung zwischen der Verwaltung und dem Fußball im Landkreis. Im Anschluss übernahm der NFV-Präsident Günter Distelrath das Wort. Distelrath wies noch einmal auf die Wichtigkeit des Impfens hin, um den Spielbetrieb nicht zu gefährden. Daraufhin würdigte er die Leistung von Ulrich Mayntz und seinen Einsatz für den NFV-Kreis Stade die letzten 6 Jahre.

 

Nach Feststellung der stimmberechtigten Delegierten wies Ulrich Mayntz noch einmal auf die Rechenschaftsberichte des Vorstandes, der Ausschüsse und des Sportgerichtes hin, die im Vorwege auf der Website des NFV-Kreis Stade veröffentlicht wurden und auch hier noch einmal verlinkt sind:

Ralf Steffens berichtete als Rechnungsprüfer im Nachgang von der Prüfung der Kasse der Jahre 2018 bis 2020 durch Carsten Brokelmann, Ottmar Guse und ihm selber. Die durchgeführte Prüfung habe zu keinen Beanstandungen geführt und er bescheinigte dem Schatzmeister Walter Kühlke eine ordnungsgemäße Kassenführung. Ralf Steffens bat die Versammlung daraufhin, den Vorstand zu entlasten, was einstimmig geschah. Als nächstes erläuterte der Schatzmeister Walter Kühlke den Haushaltsplan für den ordentlichen Haushalt 2022. Insbesondere wies er darauf hin, dass der Haushaltsplan im Gegensatz zu den Vorjahren nur noch den ordentlichen Haushalt beinhaltet, da der außerordentliche Haushalt nunmehr zentral durch die Geschäftsstelle des NFV verwaltet wird. Der NFV-Kreis Stade ist damit nur noch für den ordentlichen Haushalt zuständig, welcher vom Kreistag einstimmig genehmigt wurde.

 

Nach Erledigung dieser Formalien kam es zum schönsten Teil des Kreistages, den Ehrungen:

Die goldene Ehrennadel, die es für mindestens 25 Jahre Tätigkeit in den Organen des NFV gibt, erhielten Klaus-Heiner Gerken und Peter Schliecker. Klaus-Heiner war von 1985 bis 2021 Mitglied des Sportgerichtes im NFV-Kreis Stade und seit 2006 sogar Vorsitzender des Rechtorgans. Peter Schliecker war von 1976 bis 2021 Mitglied im Kreis-Sportgericht. Beide erhielten zusätzlich die Ehrentafel des NFV-Kreis Stade, da sie beide aus dem Sportgericht ausscheiden.

Auf Gold folgt Silber. Diese Ehrennadel erhält man für mindestens 15 Jahre Tätigkeit in den Organen des NFV und ging in diesem Jahr an die folgenden Personen:

  • Ulrich Asmussen: Seit 1995 in verschiedenen Ausschüssen tätig (Schiedsrichter-Ausschuss, Sportgericht und derzeit Spiel-Ausschuss).
  • Dirk Keßler: Seit 2003 im Schiedsrichter-Ausschuss tätig.
  • Walter Kühlke: Von 2006 bis 2015 als Beisitzer im Sportgericht und seit 2015 als Schatzmeister im Vorstand tätig.
  • Hannes Menck: Seit 2006 im Spiel-Ausschuss tätig.
  • Wolfgang Plate: Von 2006 bis 2018 als Beisitzer im Sportgericht und von 2018 bis 2021 als Schriftführer im Vorstand tätig.
  • Dagmar Thißen: Von 2006 bis 2021 im Jugend-Ausschuss tätig.
  • Matthias Witt: Seit 2006 als Beisitzer im Sportgericht tätig.

Des Weiteren hat Günter Buhrmester die goldene Verdienstnadel erhalten, die er sich für über 40 Jahre Vereinsarbeit beim TuSV Bützfleth und beim MTV Himmelpforten in verschiedenen Funktionen verdient hat.

Herzlichen Dank an alle Geehrten für Euer überragendes ehrenamtliches Engagement.

 

Nach den Ehrungen kam es zu den Wahlen, für die Günter Diestelrath als Wahlleiter fungierte. Nach 6 Jahren als Vorsitzender des NFV-Kreis Stade entschied sich Ulrich Mayntz, nicht wieder für dieses Amt zu kandidieren. Mit Helmut Willuhn (58, FSV Bliedersdorf/Nottensdorf) konnte ein erfahrener Nachfolger gefunden werden. Helmut Willuhn war zuvor u.a. schon Vorsitzender vom Schiedsrichter-Ausschuss und zuletzt vom Spiel-Ausschuss, so dass er sich bestens auskennt. Als Stellvertreter des Vorsitzenden wurde Udo Rathjens (67, VfL Güldenstern Stade) wiedergewählt, der außerdem vorläufig das Amt des Schriftführers von Wolfgang Plate übernahm. Im Nachgang zum Kreistag konnte mit Susanne Bartels (43, TSV Eintracht Immenbeck) eine Lösung für das Amt der Schriftführerin gefunden werden. Des Weiteren wurde mit Marcel Baack (30, FC Oste/Oldendorf) erstmals ein zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand durch Walter Kühlke (64, MTV Himmelpforten) als Schatzmeister.

Die Nachfolge von Helmut Willuhn als Vorsitzender des Spiel-Ausschusses tritt mit Michael Koch (60, TSV Eintracht Immenbeck) ein alter Bekannter an. Zum Spiel-Ausschuss zählt rechtlich zukünftig auch der Bereich eFootball, welcher aber praktisch eigenständig als eFootball-Ausschuss von Marcel Baack geleitet wird. Benjamin Lawes (38, VSV Hedendorf/Neukloster) wurde als Vorsitzender des Ausschusses für Qualifizierung und Frank von Bargen (55, SV Drochtersen/Assel) als Vorsitzender des Jugend-Ausschusses wiedergewählt. Der schon über 1 ½ Jahre kommissarisch tätige Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses, Marcel Baack, wurde ebenfalls vom Kreistag gewählt. Sämtliche Ausschuss-Vorsitzende wurden mit ihren Teams einstimmig wiedergewählt.

Als neuer Vorsitzende des Sportgerichtes wurde Roland Aue (47, Deinster SV) mit seinem Team gewählt. Michael Koch übernimmt zusätzlich das Amt des Ehrenamtsbeauftragen und Marcel Baack das Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit. Des Weiteren wurden Jürgen von Allwörden (als Nachfolger für Carsten Brokelmann), Otmar Guse und Ralf Steffens als Kassenprüfer gewählt.

Zum Abschluss des Kreistages überreichte der neue Vorsitzende des NFV-Kreis Stade, Helmut Willuhn, den scheidenden Vorstandsmitgliedern Ulrich Mayntz, Klaus-Heiner Gerken und Wolfgang Plate einen Präsentkorb als Abschiedsgeschenk und beendete den Kreistag. Der nächste Kreistag wird im Jahre 2024 stattfinden.

Eine umfassende Bildergalerie ist auf der Seite zum Kreistag 2021 zu finden.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 10.10.2021