19.06.2022

E-und D-Juniorinnen sind die Besten im Bezirk

Autor / Quelle: Irene Viehmann

Was für ein tolles und erfolgreiches Fußballwochenende bei den Bezirksmeisterschaften der E-Juniorinnen in Apensen und den D-Juniorinnen in Scharmbeckstotel.

Was für ein tolles und erfolgreiches Fußballwochenende bei den Bezirksmeisterschaften der E-Juniorinnen in Apensen und den D-Juniorinnen in Scharmbeckstotel. Vier Mannschaften waren am Start, drei erkämpften sich Edelmetall und eine Mannschaft war schon mit der Teilnahme mehr als glücklich und zufrieden.

E-Juniorinnen
Die Bezirksmeisterschaften der E-Juniorinnen fanden am Samstag den 18.06.2022 bei hochsommerlichen Temperaturen in Apensen statt. Als ausrichtender Kreis hatte sich nicht nur der JFV Buxtehude als Kreismeister sondern auch die zweitbeste Kreismannschaft, die SG Freiburg/Oederquart, für das Bezirksturnier qualifiziert. Mit dem TSV Apensen sprang kurzfristig noch eine weitere Mannschaft aus dem Kreis Stade ein, weil der Kreis Verden keine Mannschaft gemeldet hatte. Die Verantwortlichen des TSV Apensen sorgten dafür, dass alle 10 Mannschaften, aufgeteilt in zwei 5er-Gruppen, optimale und hervorragende Voraussetzungen auf dem Sportgelände Am Soltacker vorfanden. Der JFV Buxtehude hatte in seiner Gruppe die gegnerischen Mannschaften dominiert, spielerisch total überzeugt und mit großem Vorsprung den ersten Platz gesichert. In der Gruppe zwei waren die Plätze 1 und 2 etwas umkämpfter. Dank der besseren Tordifferenz sicherte sich der TSV Apensen den ersten Platz vor die  MSG Erbstorf/Brietlingen. Die SG Freiburg/Oederquart verabschiedete sich nach vier Spielen von dem Turnier. „Die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften war für die Mannschaft schon ein riesiger Erfolg“, sagt die Trainerin Inge Bajema. „Und die Spielerinnen haben für ihre Verhältnisse die Sache hervorragend gemacht“. Der JFV musste im ersten Halbfinale gegen die MSG aus dem Heide-Wendland-Kreis antreten. Beide Mannschaften zeigten ein tolles Spiel. In der regulären Spielzeit konnte allerdings kein Sieger ermittelt werden und somit musste ein Acht-Meter-Schießen die Entscheidung um den Finaleinzug herbeiführen, welches der JFV Buxtehude dann für sich entscheiden konnte. Im zweiten Halbfinale hatte der TSV dann relativ leichtes Spiel gegen die JSG Langen Debstedt aus dem Kreis Cuxhaven und zog nach einem ungefährdeten 2:0 Sieg in das Finale ein. Nun wollte man auf der eigenen Sportanlage den Heimvorteil nutzen und den Titel nach Apensen holen, doch es kam ganz anders. Der JFV Buxtehude zeigte, wie im gesamten Turnierverlauf, auch in diesem Spiel sein spielerisches Können, nutzte seine Torchancen und gewannen das Finale mit 4:0. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel bei den Spielerinnen, dem Trainer und Betreuer und den vielen Zuschauern sehr groß. Herzlichen Glückwunsch zur Bezirksmeisterschaft! Herzlichen Glückwunsch auch an den TSV Apensen, die ein tolles Turnier gespielt haben. „Die Spielerinnen sind natürlich enttäuscht“, so der Jugendobmann des TSV Apensen Sven Kruse, „aber sie können auch stolz auf ihre heutige Leistung sein“.

Die Bezirksreferentin für Mädchenfußball, Linda Kunzelmann, zeigte sich begeistert vom gesamten Turnierverlauf: „Tolle Organisation und Unterstützung vom Ausrichter und dem Kreis Stade, die mit Andreas Drinkmann, Christopher Blank, Noah Thiele und Jannik Düe vier Schiedsrichter abgestellt hatten.
 
D-Juniorinnen
Auf der Sportanlage beim ATSV Scharmbeckstotel im Kreis Osterholz, fanden am Sonntag den 19.06.2022 die Bezirksmeisterschaften der D-Juniorinnen statt, für die sich der Kreismeister JFV A/O/B/H/H qualifiziert hat. Zunächst wurde in zwei 5er-Gruppen die Vorrunde ausgespielt. Im ersten Gruppenspiel stellte die MSG Erbstorf/Brietlingen die Spielerinnen aus dem Kreis Stade vor eine schwere Aufgabe und man trennte sich 1:1 unentschieden. In den nächsten drei Spielen nutzen die Spielerinnen des JFV ihre Torchancen konsequenter und zogen als Gruppensieger ins Halbfinale ein, wo man auf die SV Eintracht Lüneburg traf. „Trotz spielerischer Vorteile, ergaben sich nur wenige echte Torchancen, die dann auch nicht genutzt wurden“, so der Trainer Andreas Bannick,  „und somit mussten meine Spielerinnen zum Acht-Meter-Schießen antreten“. Nach jeweils einem Fehlschuss, hatte der JFV A/O/B/H/H dann doch noch mit 2:1 die Nase vorne und machte den Finaleinzug perfekt. Im Finale traf man erneut auf die sehr starke Mannschaft MSG Erbstorf/Brietlingen. Nachdem der JFV früh mit 1:0 in Führung gegangen war, kippte jedoch das Spiel von Minute zu Minute zugunsten der Mannschaft aus dem Heide-Wendland- Kreis. So mussten sie nicht unverdient den 1:1 Ausgleich und Endstand hinnehmen. Ein Acht-Meter-Schießen musste nun die Entscheidung bringen, wer die Beste Mannschaft bei den D-Juniorinnen im Bezirk ist. Die ersten drei Spielerinnen von A/O/B/H/H und auch die ersten zwei Spielerinnen von MSG Erbstorf/Brietlingen trafen, die dritte Spielerin scheiterte an der Torfrau und die Bezirksmeisterschaft war zugunsten des JFV A/O/B/H/H entschieden.

Herzlichen Glückwunsch zur Bezirksmeisterschaft!

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 31.10.2022