20.12.2022

Derbystar-Bälle für Vereine mit Schiri-Überhang

Autor / Quelle: Marcel Baack

FC Mulsum/Kutenholz

SV Ottensen

Deinster SV

VfL Fredenbeck

Vier Vereine bekamen für einen Schiri-Überhang in der Saison 21/22 nachträglich 5 Derbystar-Bälle als Dankeschön überreicht.

Dem Schiedsrichter-Ausschuss ist es schon seit Jahren ein Dorn im Auge, dass den Vereinen, die zu wenig Schiris stellen, zwar zu Recht Geldstrafen aufgedrückt werden, aber im Gegenzug Vereinen, die eine überdurchschnittliche Schiedsrichter-Arbeit machen, dafür nicht belohnt werden.

Jetzt konnte endlich ein Durchbruch erlangt werden und den Vereinen mit einem Schiedsrichter-Überhang wurden vor einem großen Publikum auf dem Weihnachts-Lehrabend der Schiedsrichter fünf hochwertige Derbystar-Bälle inkl. Balltasche übergeben, die sie für das Fußball-Training im Verein verwenden können.

1. FC Mulsum/Kutenholz

Spitzenreiter und Sieger ist der FC Mulsum/Kutenholz, der einen Schiedsrichter-Überhang von 2 Schiris vorweisen konnten, bei insgesamt 7 Schiris (Tobias Engelhardt, Klaus-Heiner Gerken, Tom-Lucas Grube, Marvin Gudd, Marcus
Hauschild, Ralf Schmachtel und Daniel Witt), die das Soll erfüllt haben. Marvin Gudd nahm den Preis als Schiedsrichter-Obmann und aktiver Schiedsrichter des FC Mulsum/Kutenholz entgegen.

2. SV Ottensen

Der SV Ottensen konnte ebenfalls einen Überhang von 2 Schiris ausweisen. Mit Dennis Eurig, Jan Hardekopf, Bent und Erik Jablonski, Ralf Peikert und Michel Steffens gab es 6 Schiris, die auf mindestens 10 Spiele und 4 Fortbildungen kamen. Ralf Peikert nahm den die 5 Bälle als aktiver Schiedsrichter des SV Ottensen entgegen.

3. Deinster SV

Der Deinster SV hatte - obwohl alle Jugend-Teams der JSG Geest über Deinste laufen - trotzdem einen Schiedsrichter-Überhang von einem Schiri. Mit Roland Aue, Jan Cordes, Finn-Luca Grantz, Casper Litfin, Frank Sandmann, Jente Sick und Tom Siol gab es 7 Schiris, die die Mindestvoraussetzungen erfüllt haben. Roland Aue 
nahm das gefüllte Ballnetz als Schiedsrichter-Obmann und aktiver Schiedsrichter des Deinster SV entgegen.

4. VfL Fredenbeck

Der VfL Fredenbeck hatte letzte Saison noch unter dem Namen FC Fredenbeck ebenfalls einen Überhang von einem Schiri. Zwar nur eine Herren-Mannschaft in der 2. KK, aber mit Niyazi Incilii und Olaf Madsen zwei
Schiris, die für Fredenbeck angerechnet wurden. Niyazi Incili nahm die Derbystar-Bälle als aktiver Schiedsrichter des VfL Fredenbeck entgegen.

 

5. Dollerner SC

Mittlerweile hat der Dollerner SC keine Mannschaft mehr mit angesetzten Schiris, aber Ferhat Hansu hat letzte Saison trotzdem knapp 40 Spiele für Dollern abgerissen. Leider war kein Vertreter des Dollerner SC vor Ort, um die Bälle entgegenzunehmen und Ferhat Hansu pfeift mittlerweile auch für einen anderen Verein.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 21.01.2023